Montag, 18. September 2017

Ida und die Kopflose

Ida plant eine Überraschung für ihren Herzallerliebsten. Dafür muss sie ein paar Besorgungen in Schleswig erledigen. Als sie auf die große Schlossuhr schaut, stellt sie fest, dass noch etwas Zeit für den romantischen alten Park bleibt. Vielleicht findet sie Inspirationen für den eigenen Garten?


Die Sonnenblumen sehen malerisch aus, aber schon ein wenig morbide ...


...und was verbirgt sich hinter der Mauer?


Neugierig schlüpft Ida durch ein Seitentor und gelangt in einen Zaubergarten. Hier ist nichts, wie es sein sollte.
Monsterfische lauern am Wegesrand!


Glupschäugige Wasserspeier.


Eisskulpturen mitten im September - kann das sein? Das Wetter spielt ja diesen Sommer verrückt, trotzdem wird Ida langsam mulmig zumute.


Sie fühlt sich beobachtet. Von Wasseraugen? Oder ist da noch ... etwas anderes? Erschrocken dreht sie sich im Kreis.


Ein versteinernder Blick - Ida reicht es.Wo ist bloß der Ausgang? Nirgends zu finden, nur immer neue Fabelwesen und Ungeheuer. 
Langsam zweifelt Ida an ihrem Verstand, denn sie sieht einen weißen Elefanten! Keine Maus, nein, einen Elefantenkopf, der auf dem Rüssel balanciert, und auch er scheint sie aus blickleeren Augen anzustarren...


Mit fliegenden Röcken läuft Ida davon.
Sie rennt... und rennt... außer Atem um eine Ecke.
Und da kommt sie ihr entgegen: die Frau ohne Kopf!


Gibt es kein Entrinnen?
Oder wird Ida von ihrem Herzallerliebsten in letzter Sekunde erneut gerettet?
Egal wie ihr, liebe Leser, entscheidet - eines wird euch Ida nicht verraten: welche Geheimnisse sie für ihren Schatz gekauft hat ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen