Dienstag, 4. Oktober 2016

Terrorsaat

Eine martialische Überschrift? Ja!
Ich habe den Titel und das Cover meines Romans Der Flug des Schneekranichs geändert. Das wollte ich schon sooo lange. Nun hatte ich endlich die zündende Idee: Terrorsaat. Und so bin ich ganz spontan ran ans Werk ...



Warum?, werdet ihr fragen. Denn okay, auch der Schneekranich spielt eine wichtige Rolle im Roman. Ein Kranich aus gefaltetem Papier, der meiner Heldin als Talisman dient. Er ist ein Symbol für ihren wichtigsten Wunsch: Freiheit!



Warum also nun die Terrorsaat?



Schauen wir mal, wie die Geschichte beginnt: im trüben, herbstlichen Hamburg, ungefähr da, wo ich auf diesem alten Foto sitze. Schon damals kam mir der Grundgedanke zu diesem Roman, tatsächlich basiert er auf einem Alptraum.



Alptraum... Alpen - genau! 
Meine Heldin Ivola ist das, was wir heute einen weiblichen Nerd nennen würden. Hübsch, ohne es zu merken, hochintelligent, was ihr zum Verhängnis zu werden droht - und allein. Kein Wunder, wenn sie sich Hals über Kopf in einen charmanten Unfallgegner verliebt, der es ihr überhaupt nicht übelnimmt, dass sie ihm ins Auto gekracht ist. Die beiden brechen spontan zu einem romantischen Wochenende in die Schweiz auf, um dem grauen Hamburg zu entfliehen.
Und dort beginnt Ivolas Alptraum.



Stellt euch vor, ihr seid einen Winter lang in einem abgelegenen Alpental gefangen. Schaut ihr aus dem Fenster - seht ihr Schnee. Und Berge, hoch wie Wände. Und das für ein Mädel von der Waterkant. 
Ivola soll für eine Verschwörergruppe arbeiten. Sie und ihr Leidensgenosse sind den Machenschaften der Männer hilflos ausgeliefert.



Was macht ihr? Schuftet ihr für die Verschwörer oder versucht ihr zu fliehen? Ivola nimmt den Kampf auf. Denn sie weiß, dass es der einzige Weg ist, der ihr bleibt. Vielleicht muss sie dafür ihre große Liebe opfern.



Ja, und warum heißt der Roman nun Terrorsaat? Das werdet ihr nur herausfinden, wenn ihr ihn lest. Ich verspreche euch eine packende Antwort.


Eure Gea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen