Donnerstag, 16. April 2015

Das Aprilbuch: Flensburger Intermezzo

Wie jeden Monat gibt es bei Nicole von niwibo das Buch des Monats. Diesmal möchte ich eines von mir ganz persönlich vorstellen. Es ist gewissermaßen taufrisch, da soeben als Ebook bei amazon erschienen, und doch ist es mein allerältestes.
Wie kann das sein?


Ganz einfach: Der Roman ist schon einmal veröffentlicht worden, und zwar 2004 als Paperback im Mohland-Verlag. Flensburger Intermezzo war mein allererstes veröffentlichtes Buch.
Könnt ihr euch meinen Jubel damals vorstellen?
Mir war, als wäre ich durch eine geheime Tür geschlüpft wie Alice und im Wunderland gelandet.


Vorher hatte ich ein Hobby - schon seit ein paar Jahren - ab jetzt durfte ich mich irgendwie Autorin oder Schriftstellerin nennen, auch wenn der Verlag klein war und nur eine begrenzte Auflage hatte.
Die ist inzwischen ausverkauft, darum habe ich die Rechte an meinem Roman zurückerhalten und ... das war auch erhebend.


Ich muss gestehen, zum Veröffentlichen habe ich ein gespaltenes Verhältnis. Das ist wie sein Baby aus der Hand geben. Darum war ich irgendwie auch froh, als ich es - nachdem es brav seine Pflicht erfüllt hatte - zurückbekommen habe.


Flensburger Intermezzo ist also mein Erstling - und wie es Autoren damit oft passiert, war ich mit den Jahren immer unzufriedener damit. Denn ich habe viel dazugelernt, der Roman aber enthielt all die Stilblüten aus der Anfangszeit. Das war wie der Blick in einen Hohlspiegel.
Diese 'Fehler'(!) habe ich nun fleißig eliminiert. Ich habe den Roman komplett überarbeitet.


Jetzt freu ich mich, mein Intermezzo erneut zu veröffentlichen, diesmal ganz alleine und genau so, wie es mir gefällt.


Das Cover habe ich mithilfe eines Fotos von mir erstellt, die Schriften ausgesucht, das Layout im Innern - wer einen farbigen Kindle hat, sollte auch farbige Überschriften sehen.


Geblieben ist das Abenteuer von Colya und Maibritt, die sich durch Flensburg kabbeln. Die beiden werde ich euch demnächst näher vorstellen.



Hier kommt der Klappentext:

Er will sich einen Traum erfüllen – Sie landet in einem Albtraum


Flensburg ist malerisch. Doch hinter den schmucken Fassaden der Grenzstadt zu Skandinavien werden nicht nur legale Geschäfte abgewickelt.
Das erfährt auch Colya, der eigentlich bloß seine frisch erworbene Yacht aus dem Flensburger Hafen nach Hamburg überführen will. Der dafür angeheuerte Mitsegler Sven erscheint nicht zur Abfahrt, dann wird ein unbekannter Toter an Bord gefunden. Colya gerät unter Verdacht. Kann Sven ihn entlasten?
Gemeinsam mit Svens Freundin Maibritt begibt sich Colya auf die Suche nach seinem Mitsegler – und bald sprühen die Funken zwischen dem ungleichen Duo.

Und jetzt verlinke ich den Post mit Nicoles Aktion :)



Kommentare:

  1. Ui! Irgendwann brauch ich auch so ein Teil....
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Kindl meine ich - damit ich Steinzeitmensch deine Bücher auch lesen kann ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gea,
    sag mal, wie viele Bücher gibt es denn schon von Dir?
    Auch das hört sich wieder vielversprechend an.
    Mal sehen, wann ich dazu komme...
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      ich bin eine fleißige Schreiberin, vor den Ebooks gab es eine Zeit mit Kleinverlagen, die die Bücher auch druckten. Das mit den Ebooks gefällt mir aber besser und so will ich nach und nach alle digitalisieren. Hinzu wird im Sommer was ganz Neues kommen im Ullstein Midnight Verlag.
      LG
      Gea

      Löschen