Mittwoch, 21. Januar 2015

Zündstoffs schönste Plätze

Ich hatte euch schon versprochen, weitere Schauplätze aus meinem Regio-Frauenkrimi 'Zündstoff' zu zeigen. Das möchte ich heute einlösen.


Zunächst werfen wir einen Blick in die wunderschöne kleine Landkirche, die in der ersten Romanszene eine - wenn auch traurige - Rolle spielt.
Ist das nicht bezaubernd romantisch? Eigentlich sollten in dieser Kirche nur Hochzeiten und Taufen stattfinden. Ihre fröhlichen Farben machen einfach gute Laune.


Das ist ein Blick von der Panoramastraße an der Schlei, die Lucie in der zweiten Romanhälfte entlangfährt, voller Spannung auf das, was kommen mag. Eigentlich auch viel zu lieblich für einen Krimi, findet ihr nicht?


Jetzt wird es schon düsterer - die dunklen Augen einer ausgeschlachteten Ziegelei starren uns an - verbirgt sich dort mitten im Frühlingspark ein düsteres Geheimnis?

Schaut mal:



Erkennt ihr die unzähligen schwarzen Punkte auf der Tafel? Abermillionen Fliegen haben sich dort niedergelassen.
Warum?
Mein Autorenschatten verrät, es wird spannend...


... welche Rolle die alte Lore spielt, verrate ich euch aber nicht. Nur soviel, als ich sie das erste Mal sah, war mir klar, dieser Schauplatz ist optimal!


Zum Schluss möchte ich euch noch auf eine kleine Segeltour mitnehmen, zurück nach Schleswig, mitten ins explosive Finale.

Alles Weitere erfahrt ihr im 'Zündstoff'.
Viel Spaß.
Und weil ich meine schönen Schauplätze selbst so gerne mag, dass ich sie immer mal wieder besuche, verlinke ich diesen Post bei Frollein Pfau und ihrer tollen Aktion 'mittwochs mag ich.' Schaut auch da mal vorbei.

Eure Gea

Kommentare:

  1. Brrr! mich schüttelts! Die Fleigen sind ja echt da!!!! Udn die Lore.... schluck!
    Aber die Kirche versöhnt mich wieder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, ja, sie waren da und äußerst befremdlich... das schickte meine Fantasie auf Wanderschaft. Ein bisschen Realität steckt in jeder Fiktion :)

      Löschen
  2. Schöne Bilder, da mag ich mir nix furchtbares vorstellen.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Warum ist das eigentlich immer so, liebe Gea?? Das an den wundervollsten Orten immer das Schrecklichste passieren muss.. in Büchern, im Kino, im Fernsehen.. ach.. ich mag es mir gar nicht vorstellen, was dort in dieser wunderbaren Kirche Unschönes passieren soll.. wunderschöne Plätze hast Du Dir ausgesucht, um Deine Figuren spielen zu lassen..toll!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      es gibt eben zwei Arten von Krimis - die, die in hässlicher Industrieumgebung spielen, und die romantischen Regios. Denk an die Englandkrimis, da sind es oft gemütliche Dörfer, in denen das Verbrechen lauert.
      In unserer Gegend ist es halt vornehmlich schön, worüber ich sehr froh bin, darum gibt es bei mir den Gegensatz: schön -Verbrechen.
      LG

      Löschen
  4. Liebe Gea,
    der einzige Schauplatz der für mich wirklich gruselig aussieht
    ist die Ziegelei :-) Alles andere sieht eher nach romantischen
    Plätzen aus, hm, wer weiß was mich da noch erwartet ;-)
    ich lese heute Abend weiter, bin schon so gespannt.
    Der Autorenschatten ist genial, aber die Fliegen *schüttel*.
    Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gea,
    die Schauplätze sind so klasse, sie machen Lust auf das Buch. Besonders die schöne Kirche am Anfang.
    Die Deckenbemalung ist ja wunderschön.
    Das Buch gibt es nur als E-Book, richtig?
    Schau doch heute mal in meinen Post, Du hast das Reise-Buch gewonnen.
    Schreibst Du mir bitte noch Deine Adresse?
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen