Samstag, 15. November 2014

Buch des Monats November

Bei niwibo, Nicole, gibt es eine schöne Aktion. Einmal im Monat kann man dort ein Buch empfehlen, vom Bildband bis zum Roman.

Daran beteilige ich mich gerne.


Heute möchte ich euch sogar gleich zwei Romane vorstellen - den einen kenne ich aber erst zur Hälfte und den anderen kann man noch gar nicht kaufen. Dafür kenne ich ihn in- und auswendig, weil ich ihn nämlich selbst geschrieben habe. Sobald er erschienen ist, erzähle ich euch mehr darüber, vorerst kann ich euch nur das tolle Cover zeigen, das der Ullstein-Midnight Verlag entworfen hat:



Jetzt aber zu dem Thriller, den ich zurzeit mit viel Vergnügen lese. Er ist von Robert Goddard, einem britischen Schriftsteller – und er ist richtig spannend, ohne blutrünstig zu sein.



Zum Inhalt:

Harry ist schon nicht mehr ganz taufrisch und hat die letzten Jahre nach etlichen Rückschlägen auf Rhodos als Hausmeister einer Politikervilla vertrödelt. Dort macht er die Bekanntschaft der jungen Heather. Er begleitet sie auf eine Bergtour, aber da er auch nicht der Sportlichste ist, lässt er sie alleine den Gipfel stürmen – auf Rhodos ist das eher eine Wanderung, keine Kletterei. Trotzdem verschwindet Heather spurlos. Man verdächtigt Harry, sie ermordet zu haben.
Er findet von ihr einen Film mit 24 Fotos – mit einer Analogkamera geschossen, denn die Geschichte spielt 1988 – und das liest sich schon manchmal nostalgisch.

Um Heathers Verschwinden aufzuklären, folgt Harry der Spur dieser Bilder nach England.
Seine Suche entwickelt für mich einen Sog, dem ich mich nicht entziehen kann. Natürlich habe ich einen Grundverdacht, was wohl dahinter stecken mag, aber Harry entdeckt ständig neue Hinweise und Geheimnisse, die sich nicht in mein Puzzle einfügen lassen. Umso neugieriger bin ich am Rätseln.

Das Englandbild des Romans ist anders als in vielen einschlägigen Geschichten sehr düster, was jedoch zum Flair des Romans gut passt. Und Harry ist ein ausgemachter Antiheld, nicht unbedingt der Protagonist, den ich mir ausgesucht hätte. Da er jedoch sehr gut nachvollziehbar geschildert wird, fiebere ich mit ihm und bin nun, nach gut der Hälfte, wild entschlossen, vor ihm den Grund für Heathers Verschwinden zu enttarnen. 

Kommentare:

  1. Wow! Ich bin beeindruckt...ein eigenes Buch....und dann auch noch einen Krimi...daran versuche ich mich schon seit Jahren und bring es doch nie zu Ende...Respekt! und das Cover sieht klasse aus!
    Und auch das vorgestelle Buch hört sich ganz nach meinem Lesegeschmack an!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das klingt sehr spannend, genau nach meinem Geschmack. Auf dein Buch bin ich aber auch sehr gespannt

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Toll! Zuerst natürlich Dein "Zündstoff"!
    Dann freut es mich aber auch total, dass Dir der Goddard so gefällt!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gea! Na, dann bin ich mal auf Deinen Harry gespannt.. lächel!! Vielleicht kann er sich in mein Leben schleichen, wie so ein anderer Harry (Dresden) es bereits getan hat.. grins!! Mach's fein, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Huhu liebe Gea,
    ich bin soooo gespannt auf dein Buch! Gib unbedingt Bescheid, sobald es erschienen ist, damit Harry ganz bald bei mir sein kann! ;-)

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gea,
    das Cover von "Zündstoff" sieht klasse aus. Erinnert mich an Lübecks Altstadt unten an der Trave.
    Und der Krimi klingt interessant, ist aber nicht so ganz mein Buch...Du weißt ja, Krimis sind nicht so meins.
    Dir trotzdem ein Danke fürs Mitmachen und Vorstellen,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gea,
    über Nicoles Blog bin ich nun bei dir gelandet und das was du über den Inhalt schreibst klingt lesenswert. Meine Schwester liest gern Thriller, also werde ich ihr diesen Tipp von dir weiter geben. Ich selbst lese eher Romane (aber keine Liebesromane - grins), Familiengeschichten sind eher meins. Im Winter - ist ja bald soweit, lese ich aber auch ab und an mal einen Krimi, aber schon gleich im Bett mit Schlafzeug an, damit ich nicht mehr runter muss - nur noch Licht aus ;-)
    Auf dein Buch bin ich sehr gespannt und deshalb habe ich mich glatt mal als follower eingetragen, damit ich den Beitrag auch nicht verpasse.
    Einen schönen Sonntagabend wünscht dir Stine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Gea,
    Deinen Krimi habe ich gestern auf Vorableser gefunden, besser gesehen. Da ich keine Krimileserin mehr bin, habe ich aber nur drüber geschaut :-(
    Ich hätte mal eher hier vorbei gucken sollen.
    Deine Buchvorstellung könnte mir gefallen, es hört sich nicht nach einem Thriller oder Krimi an. Ich glaube da muss ich mal reinlesen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen